Links

Hier stellen wir eine Linkliste zur Verfügung. Oliana hat viel gegoogelt und interessante Links gefunden.

Wir werden laufend neue Links hinzufügen. Wir freuen uns auf Hinweise per E-Mail an [email protected].

  1. Online-Artikel in der Berner Zeitung «Bern klärt dreimal so teuer ab wie Basel»
  2. Online-Artikel im Bund «Nur in Bern können Behinderte über ihre Betreuung bestimmen»
  3. Medienmitteilung der Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) Kanton Bern: «Umsetzung des kantonalen Behindertenkonzepts: Mehr Mitbestimmung für Menschen mit Behinderung»
  4. Medienkonferenz der Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) Kanton Bern vom 23. November 2015 (PDF). In Zukunft erhalten erwachsene Menschen mit Behinderung, was es braucht. Was es braucht, wird unabhängig vom Kanton Bern abgeklärt. Die Menschen können wählen, ob sie eine eigene Assistenz haben wollen oder in einer Institution leben wollen.
  5. Protokoll der kantonalen Behindertenkonferenz der Mitgliederversammlung vom 14. September 2015 (PDF). Wichtig ist Traktandum 3, in dem das Projekt VIBEL ausführlich vorgestellt wird. Referenten sind Herr Claus Detekröy vom Alters- und Behindertenamt (ALBA) Kanton Bern und Therese Zbinden vom IndiBe, die unabhängige Abklärungsstelle für Menschen mit Behinderung.
  6. Erklärungen zur Bedarfsermittlung im Assistenzbudget Kanton Bern (ABBE) vom Assistenzbüro

Organisationen

  • Verein Assistenzbüro: Wir haben Herrn Metger vom Assistenzbüro per E-Mail verschiedene Fragen gestellt, die er kompetent und engagiert beantwortet hat.
  • BRAINS: Die Leute von BRAINS haben das Fragebogen für die individuelle Abklärung ausgearbeitet und begleiten das Pilotprojekt eng mit.
  • IndiBe: Diese Organisation übernimmt die individuelle Bedarfsabklärung und ist unabhängig vom Kanton Bern.

Relevant für Institutionen

  1. Anleitung zur Aufteilung der Kostenrechnung für Institutionen vom Alters- und Behindertenamt (ALBA) Kanton Bern
  2. Wegleitung zum Leistungsvertrag zwischen dem Alters- und Behindertenamt (ALBA) Kanton Bern und Wohnheime oder Tagesstätten (PDF)
  3. Folien zum Vortrag im Forum von SOCIALBERN für Trägerschaften und Leitungspersonen «Gibt es meine Institution im Jahre 2019 noch?» vom 12. September 2014 (PDF)